Friedrich Engels zum 200. Geburtstag - Gewinnspiel

wbg Redaktion • 28 November 2020

Liebe Community,

am 28.11.1820, vor 200 Jahren, wurde Friedrich Engels in Barmen (heute ein Stadtteil von Wuppertal) geboren.

Doch wer war Engels für Sie?

Ein Philosoph? Ein kommunistischer Revolutionär? Oder ein Unternehmer, welcher eine Idee hatte, diese aber nicht leben wollte?

Und wie sehen Sie die Verbindung von Engels und Marx? Wäre Marx ohne Engels nie populär geworden? Oder kam Engels nie aus dem Schatten von Marx heraus? So bezeichnete er sich selbst als "zweite Violine" hinter Marx, doch wie sehen Sie das?

Schreiben Sie Ihre Gedanken, Meinungen und Ansichten gerne hier in als Kommentar und gewinnen Sie dadurch mit etwas Glück eines der Exemplare von "Friedrich Engels - Das rot-schwarze Chamäleon". Alle Kommentare bis zum 4.12.2020 nehmen automatisch an der Verlosung teil.

Herzliche Grüße

Thorsten Jacob

wbg Community Manager


Weitere Beiträge zu Friedrich Engels:

5
Der Marxist aus Wuppertal: Friedrich Engels´ 200. Geburtstag (Autor: Moritz Küpper)

 

1
200. Geburtstag und 125. Todestag von Friedrich Engels - Kommunist mit Kapital

 

3
Friedrich Engels - Der Unterschätzte

 

1
200 Jahre Friedrich Engels - Wie Corona den Wuppertalern ins Gedenkjahr grätschte

1Illner, Eberhard / Frambach, Hans / Koubek, Norbert (Hrsg.)

Friedrich Engels

Das rot-schwarze Chamäleon

Das Lebenswerk eines revolutionären Denkers, interdisziplinär betrachtet

Werfen Sie hier einen...

 

 

Kommentare (2)

Stephen Wißing

Was mir u.a. erst nach der Arte-Dokumentation bewusst wurde, waren zwei Aspekte: Zum einen die Tatsache, dass er das Politische, Philosophische und Intellektuelle (sogar noch als Autodidakt) nicht konträr zu seinem genügsamen Lebenswandel sah. Zum anderen war mir nicht klar, wie nah er am Ende seines Lebens doch der Sozialdemokratie gestanden hat. Das könnte doch für die heutige Sozialdemokratie lohnenswerte Perspektiven bieten, was Friedrich Engels ihr heute noch sagen könnte.

  • Anmelden oder Registieren, um Kommentare verfassen zu können
  • Heidi Adamaszek

    Ich muss gestehen, dass von mir Engels tatsächlich immer im Schatten von Marx verstanden wurde, ich bin neugierig, ob das Buch dies bestätigt oder widerlegt.

  • Anmelden oder Registieren, um Kommentare verfassen zu können