21. Januar 1793: Tod von Ludwig XVI. durch die Guillotine

Svenja Plocher • 21 Januar 2022
Blogbeitrag in der Gruppe Geschichte
2 Kommentare
Gesamtanzahl der Likes 1 gefällt

Heute vor 229 Jahren starb der französische König Ludwig XVI. (1754-1793) im Zuge der Französischen Revolution. Er wurde nur 38 Jahre alt. Seine letzten zwei Jahre musste er mit der gesamten königlichen Familie im Gefängnis bzw. unter Hausarrest verbringen.

Am 21.September 1792 wurde Ludwig dann offiziell entthront, die Monarchie abgeschafft und die Republik ausgerufen. Im Dezember kam es zur Anklage wegen Hochverrats, wo er am 18. Januar 1793 für schuldig befunden wurde. Ein Tag später stimmte das Konvent mit 380 zu 310 für das Todesurteil. Am 21. wurde Ludwig auf dem Place de la Revolution (Heute: Place de la Concorde) vor einer riesigen Menschenmenge enthauptet. Nach seiner Hinrichtung soll es erst totenstill gewesen sein, bevor die Menge immer lauter wurde und „Vive la Republique!“ rief.

Im selben Jahr, am 16 Oktober, wurde dann auch seine Ehefrau Marie Antoinette (1755-1793) mit der Guillotine hingerichtet. Sein zweiter Sohn Ludwig XVII. starb zwei Jahre später 1795, mit 10 Jahren im Gefängnis. Das einzige Kind, welches die Französische Revolution überlebte, war die älteste Tochter Marie Thérèse Charlotte (1778-1851).

Ironie des Ganzen: Ludwig selbst hatte die Guillotine in Frankreich legalisiert. Vorgeschlagen wurde dies 1789 von Dr. Joseph-Ignace Guillotin, der das Instrument als barmherzige Art der Verurteilung zum Tode und als Geste der Demokratie ansah. Genau 188 Jahre wurde die Guillotine weiterhin genutzt. Im September 1977 kam Hamida Djamdoubi, als letzter Mensch in Frankreich, dadurch zu Tode.

Kommentare (2)

Lara Hitzmann

Liebe Frau Plocher,
vielen Dank für diesen spannenden Beitrag. Ich hätte niemals gedacht, dass die Guillotine noch bis in die späten 70er in Benutzung war!

Svenja Plocher

Das freut mich dass es Ihnen gefällt! Ich wusste es bis dato auch nicht. Im Nachhinein habe ich jetzt noch erfahren, dass die Guillotine erst 2007 auch in der Verfassung verboten wurde. Das war für mich doch sehr schockierend.


Please anmelden or sign up to comment.