Bäume und Wasser als Spiegel zu unserem Geist

Michaela N. • 4 April 2022
4 Kommentare
Gesamtanzahl der Likes 9 gefällt

Bäume am Fluss

 

 

Ich habe einige Zeit überlegt, welches Bild für mich persönlich passend wäre die Philosophie zu verkörpern.

Ich kam zu der Erkenntnis das  kein Gemälde ,keine Skulptur oder Portrait eines einzelnen Philosophen für mich das schafft sichtbar zu machen.

Ich bevorzuge  keinen speziellen Philosophen aus der Gegenwart oder Vergangenheit.

Aber eines haben alle gemeinsam. Die Fragen, um die sie philosophieren, sind die selben und somit kann man Schlussfolgern, dass uns alle die selben Fragen eines jeden Existierenden zeitlebens der Menschheit  beschäftigen.

Es sind Sie und ich.

Im gewissen Sinne steckt in jeden von uns ein Philosoph.

Nur vermag es mit guten Worten besser zu klingen, und der Umfang der Hinterfragungen ist mal grösser und mal etwas "einfacher" gestaltet.

Mal emotionaler oder mal wissentschaftlicher.

 Philosopie muss also "menschlich" sein?

Ich habe ein Foto aus meiner Sammlung gewählt, was Bäume und Wasser in Form eines Flusses zeigt.

Bäume und Wasser haben schon immer eine Faszination auf mich gehabt.

Und Bäume sind für mich das Sinnbild der Philosophie und den Gedankengut was daraus entsteht.

Der Baum, seine Wurzeln und seine Krone in all seinen Verzweigungen ist wie der Mensch und sein Geist.

Ein Baum entsteht aus einen Samen,so wie wir. Er wächst im Laufe seines Lebens so wie unser Wissen und unsere Gedanken. Sein Umfeld formt seine Vitalität und sein Aussehen, so wie auch wir und unser Geist geformt werden.

Positiv oder negativ.

Gedanken verzweigen und entfalten sich. Man kann die Äste stutzen und sein aussehen somit ändern,aber den Stamm nicht .

Alle Informationen Zeitlebens sind in den Ringen gespeichert.

So ist es mit unserem Geist auch. Wissenschaftlich betrachtet, physisch oder seelisch.

Trotzdem ist der Baum verwurzelt, bis zu seinem Ende. Und auch wir.

Das Wasser, ist unser Unterbewusstsein.

Sehen wir das Leben und den Sinn nur oberflächlich oder wollen wir tiefer blicken?

Ein Fluss, spiegelt unsere Zeit wieder. 

.....
Abschliessend und bevor ich mich in Worte verliere, bleibt mir nur zu sagen, dass ich hoffe der gewählte Fotobeitrag gefällt Ihnen.

.....

Herzliche Grüsse an alle

"Die gesamte Philosopie ist einem baume vergleichbar, dessen Wurzel die Metaphysik, dessen Stamm die Physik und dessen Zweige alle übrigen Wissenschaften sind."

Rene Descartes ,1596 bis 1650

 

 

Kommentare (4)

Marcin Lupa

Ein durchaus sehr sinnliches, daher philosophisches Foto.

Gabriele Jung

Michaela N., Ihr Bild und Ihr Text treffen für mich das Thema auf eine sehr eindrückliche Weise. Und beides erinnerte mich sofort an ein Gedicht von Rose Ausländer, dessen Anfang ich zitieren möchte:

Immer sind es Bäume
die mich verzaubern
Aus ihrem Wurzelwerk schöpfe ich
die Kraft für mein Lied
Ihr Laub flüstert mir
grüne Geschichten

Herzlichen Dank für Ihren philosophischen Exkurs in Bild und Text. Er regt zum Nachdenken an.

Michaela N.

Vielen Dank Frau Jung .
Ein sehr schöner und trefflicher Gedichtauszug was ich noch gar nicht kannte.
Es freut mich, daß es auch zum Nachdenken anregt.

In meiner Freizeit Fotografiere ich leidenschaftlich gerne und es ist sehr spannend die Seele in einer Szenierie sichtbar zu machen.

Michaela N.

Ich bin neulich über ein paar sehr schöne Zeilen gestolpert, die ich ihnen allen nicht vorenthalten möchte und sehr passend dazu finde.

"Wer Bäume setzt, obwohl er weiß,
dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird,
hat zumindest angefangen,
den Sinn des Lebens zu begreifen."

-Rabindranath Tagore-


Please anmelden or sign up to comment.