Pressehinweis: Im Deutschlandfunk Kultur bespricht Gregor Lischka Daniel R. Headricks Buch „Macht euch die Erde Untertan“

Lara Hitzmann • 21 Januar 2022
1 Kommentar
Gesamtanzahl der Likes 1 gefällt

Pressehinweis: Im Deutschlandfunk Kultur bespricht Gregor Lischka Daniel R. Headricks Buch „Macht euch die Erde Untertan“


Am 15.01.2022 strahlte der Deutschlandfunk Kultur die Buchkritik von Daniel R. Headricks aktuellem Buch „Macht euch die Erde Untertan“ von Gregor Lischka aus. 


Der Umwelthistoriker Daniel R. Headrick, so Lischka, beschreibt einen Ringkampf zwischen dem Menschen und der Natur. Diese beginnt laut Headrick aber nicht erst mit der Industrialisierung. Erfrischend stellt der Autor dar, dass dieser Ringkampf bereits seit den aufrechtgehenden Menschen bestehe und dass die Menschheit das ein oder andere Mal diesen Kampf beinahe verloren hätte – ohne dabei dramatisch oder warnend zu klingen. 
Lischka lobt vor allem Headricks nüchterne Schreibweise, die das Buch aber auch etwas deskriptiv erscheinen lassen. Das Buch sei ein umfassender Überblick über die Entwicklung der Menschheit und der Natur über den Planeten hinweg und ihre Beziehung zueinander, geschmückt mit zahlreichen Beispielen. Zum Schluss stellt Headrick klar: Der Mensch hat sich die Erde Untertan gemacht – was auf uns zurückkommen wird. 

Die Buchkritik können Sie hier nachlesen und nachhören!

 


 

Buch
Zum wbg Shop

Headrick, Daniel R.

Macht euch die Erde untertan

Die Umweltgeschichte des Anthropozäns

Mensch und Natur: die Geschichte einer Jahrtausende alten Feindschaft

Wir haben es schon immer getan: Der Einfluss des Menschen auf Ökosysteme besteht seit unserer Zeit als Jäger und Sammler. Doch die schonungslose Ausbeutung natürlicher Ressourcen hat mittlerweile tiefe Spuren hinterlassen.

Der amerikanische Historiker Daniel R. Headrick analysiert die Wechselwirkungen zwischen Mensch und Natur. Seine Umweltgeschichte zeigt deutlich: Erderwärmung, Epidemien und Umweltverschmutzung sind moderne Probleme mit einer langen Geschichte, die zum Teil bis in die Steinzeit reicht.

  • Ausbeutung der Erde – von den ersten Zivilisationen bis zur Konsumgesellschaft
  • Die Natur als Täter: Leben mit Naturkatastrophen und Seuchen
  • Alte Welt trifft Neue Welt: rasante biologische Veränderungen im 16.-18. Jahrhundert
  • Mensch und Natur: so haben sich die Machtverhältnisse im Anthropozän verschoben
  • Lassen sich Klimakrise und Massenaussterben noch stoppen? Was wir aus der Geschichte lernen können

 

Von der Plünderung unseres Planeten zu einem neuen Umweltbewusstsein

Je größer der technische Fortschritt wurde und je weiter die Industrialisierung voranschritt, desto gravierender waren die Eingriffe des Menschen in die Natur. Ganze Wälder wurden gerodet, Tier- und Pflanzenarten ausgerottet, Landstriche verbaut und zubetoniert. Eine radikale Transformation, die der Menschheit jetzt zum Verhängnis wird!

Headrick erklärt nicht nur kenntnisreich die Zusammenhänge zwischen haltlosen Eingriffen in sensible Ökosysteme und der aktuellen Umweltkrise. Sein Standardwerk zur globalen Umweltgeschichte erlaubt auch einen informierten Ausblick in die Zukunft und zeigt mögliche Wege aus der Krise auf!

 

AutorDaniel R. Headrick

Der amerikanische Historiker Daniel R. Headrick erforscht seit Jahrzehnten die wechselseitige Dynamik zwischen Umwelt, Gesellschaft und Technologie und veröffentlichte zahlreiche Bücher zu diesen Themen. Bis 2008 lehrte er Sozialwissenschaften und Geschichte an der Roosevelt University in Chicago. „Macht euch die Erde untertan“ ist sein großes Überblickswerk zur globalen Umweltgeschichte und erscheint nun auf Deutsch.

 

Kommentare (1)

Marcin Lupa

Ich kann das Buch nur empfehlen, sehr informativ und ernüchternd.


Please anmelden or sign up to comment.