Video-Lesung / Buchvorstellung: "Organismus und Technik" von Kevin Liggieri & Marco Tamborini (Hrsg.)

wbg Redaktion • 22 Dezember 2021
0 Kommentare
Gesamtanzahl der Likes 0 gefällt

Liebe Leserinnen und Leser,

die Herausgeber des Buches "Organismus und Technik", Kevin Liggieri & Marco Tamborini, laden Sie hier ein zu einer kleinen Video-Buchvorstellung. 

Herzliche Grüße

Ihre wbg



Organismus und Technik
Zum Buch im Shop

Organismus und Technik

Anthologie zu einem produktiven und problematischen Wechselverhältnis

Die gegenwärtigen (Bio-)Technologien (wie CRISPR/Cas, Biohacking, Biorobotik) denken immer mehr über den Menschen hinaus - sie verstehen den menschlichen Organismus als quantifizierbar und technisierbar und damit als operationalisierbar. Durch die sich seit dem 20. Jahrhundert entwickelnden Technologien wird der menschliche Organismus zum „Werkzeug“, mit dem man arbeiten und in das man eingreifen kann. Damit werden organisch-körperliche Grenzziehungen unterlaufen: Organismus und Technik stehen sich nicht mehr gegenüber, sondern verschmelzen miteinander. Mit Blick auf dieses sowohl philosophisch als auch gesellschaftlich relevante Phänomen bringt die vorliegende Anthologie die wichtigsten technikphilosophischen Ansätze zu diesem Thema zusammen. Einschlägige Texte von Immanuel Kant bis zur KI-Forschung wurden didaktisch aufbereitet. Kommentare ordnen die Quellentexte historisch und systematisch ein, stellen deren Probleme und Argumente heraus und verweisen auf weiterführende Literatur.


 Kevin LiggieriKevin Liggieri forscht im Bereich Technikgeschichte und philosophischer Anthropologie an der TU Darmstadt. Sein Schwerpunkt liegt in der Mensch-Maschine-Interaktion und dem Maschinellen Lernen.

 

 

 


Marco TamboriniMarco Tamborini forscht im Bereich Wissenschaftstheorie, Technikphilosophie und -geschichte am Philosophischen Institut der TU Darmstadt. Er ist Mitglied der Jungen Akademie der Wissenschaften und der Literatur (Mainz) sowie der Johanna Quandt Akademie.

Noch wurde kein Kommentar hinterlassen.