wbg Podcast - Was sagen Sie dazu? #49: "Was geschah im alten Rom?" mit Michael Sommer

Rebekka Reinhard • 20 Mai 2022
3 Kommentare
Gesamtanzahl der Likes 5 gefällt
1

Was sagen Sie dazu? – der Wissens-Podcast der wbg

Zeitgespräche mit Autoren. Weil Bücher verbinden. 

Folge 49: "Was geschah im alten Rom?" mit Michael Sommer

Rebekka Reinhard spricht mit dem Historiker Michael Sommer u.a. über die dunkle Seite der römischen Geschichte, die Auffassungen der Römer von "öffentlich" und "privat" und über die Frage, ob Mark Aurel drogensüchtig war.

Was sagen Sie dazu? Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns über Ihre Kommentare


 

AutorProf. Dr. Michael Sommer

Michael Sommer studierte Alte Geschichte, Klassische Philologie, Wissenschaftliche Politik, Neuere und Neueste Geschichte sowie Vorderasiatische Archäologie in Freiburg, Basel, Bremen und Perugia, lehrte in Liverpool und ist seit 2012 Professor für Alte Geschichte an der Universität Oldenburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind das Imperium Romanum, der östliche Mittelmeerraum sowie die Phönizier. Von ihm sind zahlreiche Bücher erschienen, u.a. "Der römische Orient. Zwischen Mittelmeer und Tigris" (2006), "Die römischen Kaiser. Herrschaft und Alltag" (2010) und "Narren im Purpur. Lebensbilder aus der Antike" (2012).

Zuletzt erschien von ihm "Schwarze Tage. Roms Kriege gegen Karthago" sowie "Dark Rome. Das geheime Leben der Römer".


Buch
Zum Buch im wbg Shop oder direkt bei C.H.Beck bestellen

Sommer, Michael

Dark Rome

Das geheime Leben der Römer

In »Dark Rome« liefert Althistoriker Michael Sommer eine spannenden wie faktenreichen Blick in die Abgründe der römischen Antike. Auf seinen Streifzügen erzählt Sommer von brutalen Machtkämpfen und schaurigen Verbrechen. Ein unterhaltsamer »Blick durch die Schlüssellöcher des alten Rom«.

Unterwegs in einer unbekannten Antike: War Mark Aurel drogensüchtig? Angeblich konsumierte der Philosophenkaiser Opium. Hat Archimedes, der geniale Baumeister aus Syrakus, tatsächlich eine Superwaffe konstruiert? Und tagte gar eine Geheimloge in der unterirdischen Basilika, die Archäologen in Roms Unterwelt entdeckt haben?

Diese und viele weitere Rätsel erwarten die Leser von "Dark Rome" - einer ebenso wilden wie faktenreich und spannend erzählten Sittengeschichte der römischen Welt. Sie begegnen Giftmörderinnen und Magiern, antiken Sicherheitsspezialisten und Undercover-Agenten, die auf streng geheimer Mission ihr eigenes und das Leben ihrer Zeitgenossen aufs Spiel setzten. Viele von ihnen waren verstrickt in Staatsaffären, brutale Machtkämpfe, handfeste Skandale, politische Intrigen und perfide Mordanschläge - und selbst der Palatin, Kaiserresidenz seit den Tagen des sittenstrengen Augustus, wurde oft genug zum Tatort schauriger Verbrechen.

Werfen Sie mit "Dark Rome" einen Blick in die Abgründe der römischen Antike und lernen Sie eine Seite der Römer kennen, die Ihnen gleichermaßen fremd und befremdlich vertraut erscheinen wird!

Kommentare (3)

Nico Jendral

Das war wieder einmal eine spannende Folge! Vielen Dank!
Mir war gänzlich neu, wie sehr sich das Private und Öffentliche im Römischen zu den anderen Kulturen im antiken Mittelmeerraum differenziert hat!
Die Podcasts zu antiken Themen interessieren mich immer im Besonderen.

Lara Hitzmann

Liebe Frau Reinhard, lieber Herr Sommer,
ich dachte, ich kenne mich mit der Antike aus, aber Sie haben mir in diesen erfrischenden gut 30 Minuten einiges neues zukommen lassen. Ich stimme Herrn Jendral zu, das war wirklich fesselnd!
Mir war beispielsweise nicht bewusst, dass Kaiser z. T. dem Optium zugewandt waren - und das, obwohl ich mich bereits intensiv mit Marc Aurel beschäftigen durfte. Ich werde mich auf Ihre Lektüre freuen, Herr Sommer! Sie werfen einen sehr interessanten Blick auf die römische Gesellschaft.

Rebekka Reinhard

Danke, liebe Lara Hitzmann, Danke, Nico Jendral!


Please anmelden or sign up to comment.